Ein großes verschnaufen spürte man bei allen Beteiligten am vergangenen Wochenende, als die Wachsaison 2018 für beendet erklärt wurde. Nicht die unzähligen schönen Sommertage machte die Dienstmannschaft zu schaffen, sondern der zu den vorherigen Jahren schon hohe und umständlich Aufwand erhöhte sich enorm. Durch den unumgänglichen Abriss der Diensthütte wurde der Dienst mit zwei Markthütten der Gemeinde Oberaudorf als Notlösung betrieben. Die aktiven versuchten die Übergangssaison bis zum Neubau so gut wie möglich zu überstehen und die Sicherheit für die Badegäste wie gewohnt zu gewährleisten.

Der zeitliche Mehraufwand die hochsensiblen Gerätschaften wie Funk und Medikamente für jeden Dienst separat „hin und her zu fahren“ war sehr nervenaufreibend und machte es den ehrenamtlichen nicht einfach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.