Geschichte in Text

Geschichte der Wasserrettung Oberaudorf


Es fing alles 1933 an, als das Strandbad Luegsteinsee eröffnet wurde. Durch die hohe Zahl an Besuchern wurde die DLRG-Gruppe Oberaudorf ins Leben gerufen. In den Jahren von 1935 – 1945 wurden insgesamt 46 Grund- und Leistungsscheine abgenommen. Leider kehrten zu dieser Zeit sechs Kameraden aus dem 2. Weltkrieg nicht mehr zurück. Nach dem Krieg 1946 wurde im Wiederaufbau des BRK Bayern die Wasserwacht Oberaudorf, als fachlich speziell geschulte Untergliederung übernommen. Bei ihrem ersten großen Katastropheneinsatz (beim Hochwasser im Ort) erlebeten die Wasserwachtler was es heißt Lebenretten zu können.

Ab dem Jahr 1956 gehörten neben dem Luegsteinsee auch noch der Hechtsee in Kufstein sowie die umliegenden Seen in Fischbach und Flintsbach. Folgenschwer war das Jahr 1958, in dem ein Sommergast am Luegsteinsee geborgen wurde und nach erfolgreicher Reanimation in das Krankenhaus Oberaudorf kam. Wie aus den Krankenblättern berichtet wurde, verstarb aber der Kurgast nach sechs Stunden im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen. Durch das erhöhte Badeaufkommen am Luegsteinsee mußte für das Rettungspersonal eine Wachhütte gebaut werden. Im Juli 1959 stand nach langer Arbeit die Einweihungsfeier für die Rettungshütte fest. Zu diesem Zeitpunkt gehörten 24 aktive Mitglieder und 102 passive Mitglieder der Ortsgruppe an. Regen Zuspruchs erfreuten sich die ab 1976 neu eingeführten Wintertrainingsabende im Hallenbad Oberaudorf. Durch die Initiative des damaligen Ortsgruppenleiters konnte ab 1977 die Ortsgruppe auf eine Tauchergruppe mit drei Tauchern zurückgreifen. Im Jahre 1978 unterstand sie dem K-Zug Rosenheim.

1979 wurde die gute Zusammenarbeit in einer Hubschrauberübung mit der Bergwacht Oberaudorf gezeigt. 50 Jahre Wasserrettung Oberaudorf feierte im Jahr 1984 die Ortsgruppe in einem Festabend am Luegsteinsee. Durch die großzügige Unterstützung der Gemeinde wurde der Anschluß für die Wachhütte mit Telefon und Strom realisiert. Am 12. Juli 1994 lud die Ortsgruppe Oberaudorf zur 60-Jahrfeier am Luegsteinsee ein. In den Jahren danach kam es zu einem Aufschwung in der Jugendförderung und die Wasserwacht Oberaudorf vergrößerte sich zahlreich. Nach und nach wurde die Wachhuette am Luegsteinsee mit Funkgeräten und allerlei Technik, für die kommenden Rettungsschwimmer erweitert.

2009 wurde erstmals in der Geschichte, eine Kindergruppe ab 8 Jahren gegründet. Durch eine engagierte Jugendarbeit kann man im Jahr 2012 bereits zwei Gruppen und insgesamt 16 aktive Kinder und Jugendliche als Erfolg verbuchen. 2011 war das Luegstock-Festival geboren und die Wasserwacht Oberaudorf übernahm bereits ab dem ersten Event die Sanitätsabsicherung. Seit 2015 unterstützt die Wasserwacht Oberaudorf die SEG Flintsbach mit Einsatzkräften bei Einsätzen und Übungen.
2016 und der Digitalfunk hat auch in Oberbayern und dem Landkreis Rosenheim Einzug gehalten. Die aktiven wurden geschult und waren von der Technik begeistert. Dies ist auch das Jahr in dem die Wasserwacht Oberaudorf erstmals den Aktionstag 
„Tag des Abzeichens“ ausrichtet.